MINT-Auszeichnung für die Maria-Sibylla-Merian-Grundschule in Wiesloch

Drucken

93 Schulen aus ganz Baden-Württemberg wurden am 17.10.17 im Rahmen eines Kongresses
im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.
Die Ehrung stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet
und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Bewerbung der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch war schon beim ersten Antrag erfolgreich,
und so konnten Frau Schremser-Magens und Frau Wieland die Urkunde in Empfang nehmen.

Die Auszeichnung wird an Schulen vergeben, die sich in besonderem Maße für die Förderung der MINT-Fächer
(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) engagieren.

Für die Merianschule war ausschlaggebend die Verankerung der naturwissenschaftlichen Bildung im Schulprofil und die langjährigen Projekte z.B.

Mathematik: regelmäßige Teilnahme am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ seit 2007!

Informatik: Arbeit mit Tablets, Medien-AG

Naturwissenschaften: Elementeprojekttage seit 2007

Technik: Themen im Atelierunterricht (seit 2008)

alt

Zu sehen sind:

Stefan Küpper, Arbeitgeber Baden-Württemberg; Dr. Karlheinz Fischer, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz; Traudel Schremser-Magens, Gabriele Wieland, beide von der Merianschule, Gerda Windey, Kultusministerium Baden-Württemberg; Dr. Ditmar Flothmann, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz und Thomas Sattelberger, MINT Zukunft schaffen.