Merianschule-Wiesloch

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen bei der Merianschule Wiesloch

Merianschüler besuchen Autorenlesung in der Stadtbibliothek Wiesloch

E-Mail Drucken

Am 27. November waren die Drittklässler der Maria-Sibylla-Merian-Schule in der Wieslocher Stadtbibliothek zur Autorenlesung der Schriftstellerin Claudia Schreiber eingeladen.

Um 9 Uhr versammelten sich alle dritten Klassen im Foyer der Stadtbibliothek. Auf lebendige und mitreißende Art und Weise erzählte Frau Schreiber den Schülern,

was sie zum Schreiben ihres Kinderromanes „Sultan und Kotzbrocken“ inspiriert hat und gab mehrere Leseproben aus ihrem Buch zum Besten. Gespannt hörten die Kinder der Autorin zu und stellten interessierte Fragen.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Schüler mit der Note „Eins“ bewerteten. Herzlichen Dank an die Stadtbibliothek Wiesloch und an Frau Schreiber für diesen informativen und unterhaltsamen Vormittag!

 

MINT-Auszeichnung für die Maria-Sibylla-Merian-Grundschule in Wiesloch

E-Mail Drucken

93 Schulen aus ganz Baden-Württemberg wurden am 17.10.17 im Rahmen eines Kongresses
im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.
Die Ehrung stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet
und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Bewerbung der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch war schon beim ersten Antrag erfolgreich,
und so konnten Frau Schremser-Magens und Frau Wieland die Urkunde in Empfang nehmen.

Die Auszeichnung wird an Schulen vergeben, die sich in besonderem Maße für die Förderung der MINT-Fächer
(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) engagieren.

Für die Merianschule war ausschlaggebend die Verankerung der naturwissenschaftlichen Bildung im Schulprofil und die langjährigen Projekte z.B.

Mathematik: regelmäßige Teilnahme am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ seit 2007!

Informatik: Arbeit mit Tablets, Medien-AG

Naturwissenschaften: Elementeprojekttage seit 2007

Technik: Themen im Atelierunterricht (seit 2008)

alt

Zu sehen sind:

Stefan Küpper, Arbeitgeber Baden-Württemberg; Dr. Karlheinz Fischer, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz; Traudel Schremser-Magens, Gabriele Wieland, beide von der Merianschule, Gerda Windey, Kultusministerium Baden-Württemberg; Dr. Ditmar Flothmann, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz und Thomas Sattelberger, MINT Zukunft schaffen.

 

Praktische Verkehrserziehung an der Merianschule in Wiesloch.

E-Mail Drucken

Im toten Winkel kann man eine ganze Klasse verschwinden lassen.

„Ich kann euch nicht sehen, geht mal weiter zurück! Immer noch nicht, unglaublich!“
Ismet aus der 3a sitzt mit gerecktem Hals auf dem Fahrersitz eines großen roten Lastwagens und staunt über seine eingeschränkte Sicht.
Keinen der 23 Schüler, die vor und rechts vom Fahrerhaus stehen, kann der Grundschüler erspähen.

Wie heimtückisch der tote Winkel einzuschätzen ist, konnten nun 180 Grundschüler der Maria-Sybilla-Merian Schule in der Praxis erleben.
Drei Mitglieder von Round Table Heidelberg nahmen sich extra einen Vormittag frei und führten ehrenamtlich mit der Fachspedition Fels einen Aktionstag „Raus aus dem toten Winkel“ durch.
Mit Verkehrshütchen und Absperrband wurde das Areal vor und neben dem Fahrzeug abgesteckt, das vom Fahrer nur indirekt oder gar nicht einsehbar ist.
Jedes Kind darf einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen um im ‚learning by doing‘ zu erfahren, wie eingeschränkt, trotz Spiegel, die Sicht der Lkw-Fahrer ist.

Auch Klassenlehrer Thomas Gross war sehr angetan von der Schulung: „Die Aktion ist Spitze. Nur durch das praktische Erleben wird es den Kindern bewusst.
Das ist viel eindrucksvoller als nur ein paar Bilder.“ Während der Schulung erklärt Tabler Erich Rajkovic den Schülern worauf es ankommt:
„Achtet immer auf Blickkontakt mit dem Fahrer, denn w
enn du den Fahrer nicht siehst, dann kann auch er dich nicht sehen.“

Immer wieder gibt es Unfälle im Straßenverkehr, die aufgrund des toten Winkels passieren. Als besonders gefährdet gelten die Kleinsten und Schwächsten, die Kinder.
So geht man davon aus, dass bei vier von sechs Unfällen die Kinder von einem rechts abbiegenden Lkw überfahren werden.
Diese Kinder befanden sich im toten Winkel - die Lkw Fahrer konnten sie Nicht sehen.
Eine gefährliche Situation, denn trotz der Spiegel und diverser Warnsysteme sind für den Fahrer nicht alle Bereiche um das Fahrzeug einsehbar.
Hier sieht auch Thomas Beck, Geschäftsführer der Spedition Fels, Handlungsbedarf: „Mit der nötigen Aufklärung lassen sich Unfälle aufgrund des toten Winkels vermeiden und damit kann man Leben retten“, ist sich Beck sicher.
„Deshalb stellen wir gerne einen Lkw für die Schulung zur Verfügung.“

BILDER

 

Termine 17/18

E-Mail Drucken

altaltalt

 

Einschulungsfeier 2017/18

E-Mail Drucken

2017_09_Einschulung_1

Erstklässler an der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule herzlich begrüßt

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche zogen am vergangenen Samstag viele gespannte Erstklässler mit ihren Familien Richtung Merianschule

In der Turnhalle der Maria-Sibylla-Merianschule fanden sich die Erstklässler und Erstklässlerinnen der drei neuen ersten Klassen mit ihren Eltern und zahlreichen Gästen ein.

Die Kinder und ihre Gäste wurden mit einem kurzweiligen Theaterstück begrüßt, das die Zweitklässler mit ihren KlassenlehrerInnen für sie vorbereitet hatten. Die Zweitklässler zeigten ihnen hierbei erste Zahlen und Buchstaben und die Erstklässler machten schon fleißig mit. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was sie in ihrem ersten Schuljahr so alles erleben und lernen werden. Die Zweitklässler bekamen großen Applaus und ein dickes Lob von der Schulleitung für diese gelungene Vorstellung.

2017_09_Einschulung_3Im Anschluss begrüßte das Schulleitungsteam - bestehend aus der Rektorin Frau Simone Starke und der Konrektorin Frau Traudel Schremser-Magens - die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen herzlich an ihrer schönen Schule, die in diesem Jahr mit neuen Räumen startet. Sie wünschten den Kindern viele Momente voller Neugier, Entdeckungen und gute Freunde für ihre Zeit an der Merianschule, die als Ganztagsschule nicht nur Lernort für die Kinder sein wird. Denn neben dem Unterricht werden die Kinder in der Mittagspause auch Räume zum Spielen und Erholen haben.

Nach der offiziellen Einschulungsfeier wurden die Erstklässler ihren neuen Klassenlehrerinnen übergeben und wurden von den Zweitklässlern mit fröhlichem Gesang in ihre neuen Klassenzimmer zu ihrer erste Schulstunde entlassen.

Auf Eltern und Gäste wartete in der schön geschmückten Mensa bereits das einladende Kuchen-Buffet des Einschulungs-Cafés, das die Zweitklasseltern mit dem Förderverein mit viel Engagement vorbereitet hatten. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

MEHR BILDER

 

Schuljahresabschlussbrief

E-Mail Drucken

alt

 

Einweihung unserer Mensa

E-Mail Drucken

10

 

Merianschule beim 64. Europäischen Malwettbewerb noch erfolgreicher als im letzten Jahr

E-Mail Drucken

In diesem Jahr nahmen viele kleine Künstler der Maria-Sibylla- Merian
Grundschule am Europäischen Malwettbewerb unter dem Motto:
„In Vielfalt geeint“ teil und waren außerordentlich erfolgreich.

In einer kleinen Feierstunde wurden die 47 stolzen Preisträger geehrt.
Schulleiterin Frau Starke bedankte sich bei den Vertretern der Sparkasse
Wiesloch: Herrn Haberbosch (Filialleiter) und Frau Dietrich, die allen
Ortspreisträgern neben einer Urkunde auch einen Kinogutschein
überreichten. Stellvertretend für die Europa-Union übersandte Frau Leitner
grüßende Worte.

Die für den Bundespreis nominierten Kinder: Hatice-Betül Coskun, Leona
Rrukiqi und Andrej Galusteanu sowie die Landespreisträger: Maja Meiler,
Jasper Rouse, Antonia Mentz und Lisa Walk bekamen Buchpreise und eine
Urkunde. Frau Starke lobte die gelungene bildnerische Umsetzung des
diesjährigen Themas durch alle Teilnehmer des Malwettbewerbs und
bedankte sich für künstlerische Leitung aller teilnehmenden Kunstlehrer.

Die Ehrungsfeier wurde dabei vom Chor, unter der Leitung von Frau Uhlig,
gekonnt umrahmt.

Unsere stolzen Preisträger:

Landespreisträger und nominierte Bundespreisträger: Hatice-Betül
Coskun, Leona Rrukiqi und Andrej Galusteneanu

Landespreisträger: Maja Meiler, Jasper Rouse, Antonia Mentz und Lisa
Walk

altalt

 

Die SWR2 Spielraum-Tour in der Merianschule

E-Mail Drucken

2017-05-SWR_1LOGO_unterstuetzt_vom_FV_1...oder wie hört sich eigentlich „Wald“ an?

Am Donnerstag, den 11. Mai gab es für die Dritt- und Viertklässler eine Überraschung: die Regisseurin Kirstin Petri war der Einladung des Fördervereins gefolgt und eigens aus Baden-Baden angereist, um den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der SWR2-Spielraum-Tour zu zeigen wie richtig spannende Hörspiele im Radio entstehen.

Die Kinder wurden selbst zu Hörspielmachern und erzeugten mit einfachen Requisiten die passende Atmosphäre zu der Geschichte rund um die drei bekannten Detektive aus Rocky Beach, die Frau Petri mitgebracht hatte. Hörspiele stehen bei unseren Schülern hoch 2017-05-SWR_5im Kurs. Am Ende des einstündigen Workshops verzichteten sie auf ihre Pause, um die SWR2-Regisseurin mit weiteren Fragen zu löchern. Frau Petri nahm sich viel Zeit und verschenkte zum Abschied sogar noch CDs mit Kinderhörspielen des SWR. Nicht bei wenigen Teilnehmern wurde das Interesse geweckt, sich selbst einmal für eine Sprecherrolle bei einem Hörspiel zu bewerben.

Wer nicht das Glück hatte bei der Spielraum-Tour in der Merianschule dabei sein zu können, kann auf der Internetseite www.planet-schule.de selbst ein Hörspiel gestalten und zwar mit dem „Hörspielbaukasten“ des SWR.

Mehr Bilder

 

Ehrenamts-Café

E-Mail Drucken

Am 3.Mai 2017 fand an der Merianschule das diesjährige Ehrenamts-Café statt.

Auf vielfältige Weise bringen die ehrenamtlichen Helfer Ideen und Kräfte in unsere Schulgemeinschaft mit ein
und machen sie durch ihren persönlichen Einsatz bunt und abwechslungsreich.

Dafür galt es auch dieses Jahr „Dankeschön“ zu sagen und unsere Wertschätzung
bei selbstgebackenen Kuchen und kurzweiligen Gesprächen auszudrücken.


alt   alt

 

"Mein Körper gehört mir" geht in eine neue Runde

E-Mail Drucken

2017-03-mein-koerper-gehoert-mir_1LOGO_unterstuetzt_vom_FV_1Im Februar 2017 konnten sich Eltern zu dem Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir" bei einem Elternabend informieren. Das Theaterstück der Theaterpädagischen Werkstatt (http://www.tpw-osnabrueck.de/) gegen sexuelle Gewalt an Kindern wendet sich an die 3. und 4. Grundschulklassen und startet an der Maria-Sibylla-Merian-Schule im März diesen Jahres. Zwei Theaterpädagogen spielen Alltagsszenen, in denen die körperlichen Grenzen der Kinder überschritten werden. "Mein Körper gehört mir!" hilft Kindern "Nein!" zu sagen.

Aller 2 Jahre organisiert der Förderverein der Merian-Schule das Präventionsprojekt. Dieses Jahr gilt der besondere Dank des Fördervereins dem Lions Club Wiesloch, der vollständig die Kosten dafür übernommen hat.

Detaillierte Informationen zu dem Stück "Mein Körper gehört mir" sind auf folgenden Seiten zu finden: http://www.meinkoerpergehoertmir.de/index.html.

Mehr Bilder.

 

Kuchenverkauf Stadtgalerie: Dank an alle Helfer und Kuchenspender

E-Mail Drucken

LOGO_unterstuetzt_vom_FV_12017-01-28-Kuchenverkauf-Stadtgalerie_3Am Samstag, den 28. Januar 2017 hat der Förderverein der Maria-Sibylla-Merian-Schule einen Kuchenverkauf in der Stadtgalerie organisiert.

Viele Eltern haben sich an den Kuchenspenden beteiligt, so dass am Ende 30 Kuchen zum Verkauf angeboten werden konnten. Zusammen mit den Spenden in unserem fleißigen Spendenschwein wurden an dem Tag knapp 500 € eingenommen. Der Erlös kommt im vollen Umfang den Schülerinnen und Schülern der Merian-Schule zugute.

Wir danken alle, die uns an diesem Tag untertstützt haben, sowie dem Rewe der Stadtaglerie, der uns diesen Kuchenverkauf ermöglicht hat.

Mehr Bilder

 

Konzept der Maria-Sibylla-Merian Grundschule gewinnt Spielesammlung!

E-Mail Drucken

alt

alt

 

Tolles Theater in der Merianschule

E-Mail Drucken

Kein Platz in Bethlehem…

In der Maria-Sibylla-Merianschule in Wiesloch durften die Erst- und Zweitklässler dieses Jahr in der Adventszeit eine besondere Einführung in die Weihnachtszeit erleben:
Das Theater „Blinklichter“ war zu Besuch und nahm die Kinder in dem Stück „Kein Platz in Bethlehem“ in besonders eindrucksvoller Weise mit auf den Weg nach Bethlehem.
Die Kinder wurden direkt in das lebendige Stück mit einbezogen, sei es als Maria und Josef, die von Nazareth über Wiesloch nach Bethlehem pilgerten oder als eine große Herde blökender Schafe,
die sich über die Geburt Jesu so freuten, dass sie zum Stall galoppierten.

Wolfgang Messner begeisterte Kinder und Lehrkräfte gleichermaßen mit seiner wandelbaren Schauspielkunst,
dem Marionettentheater und dem Schattenspiel.

Wir alle durften eine Stunde „Weihnachten erleben“, staunen, lachen und nachdenklich werden.
Eine Stunde, die viel zu schnell vorbei ging und in vielen Kindern bestimmt noch lange lebendig bleiben wird.


Theater01   Theater03

Theater04   Theater05

 

Informationsveranstaltung zum Übergang auf weiterführende Schulen

E-Mail Drucken

alt