Schulgartenprojekt 2018/19

Drucken

Das Schulgartenprojekt wurde im Schuljahr 2017/18 von Frau Namyslo-Wegmann ins Leben gerufen und hat die Gestaltung und Fortführung eines lebendigen Schulgartens zum Ziel.
Alle Kinder unserer Schule arbeiten daran mit: Im Schulgarten-Atelier, in der Schulgartenklasse, bei Elternprojekten und bei Projektwochen mit der ganzen Schule.

Ganz besonders gewinnbringend ist das Vorhaben im Hinblick auf die Integration und Teilhabe aller am Schulleben Beteiligten.
Kinder mit und ohne Einschränkungen arbeiten hier tatkräftig und kreativ zusammen. Am Ende steht das gemeinsam erschaffene Stück Garten,
mit welchem sich hoffentlich jedes Kind identifizieren kann.

Frau Fuller führt dieses Projekt im Schuljahr 2018/19 vertretungsweise weiter.

Für dieses Schuljahr haben wir große Ziele:

Wir möchten ein barrierefreies Gartenhaus mit Vordach installieren, um kleinen Gärtnern Raum zum Werkeln anbieten zu können.
Es dient zum Pflanzen heranziehen, Geräte aufbewahren, Vogelfutter herstellen, angebautes und geerntetes Obst und Gemüse lagern und verarbeiten und vielem mehr,
was in unserem Garten so anfällt.

Wir brauchen viel Platz, der für alle Kinder erreichbar ist.
Der Nutzgarten soll durch Hochbeete und eine Kräuterspirale erweitert werden.
Die Kräuter werden dann in den Klassen, beim Merianfrühstück und im Ernährungs-Atelier verarbeitet und verspeist.

IMPRESSIONEN